Hotelbewachung in der Urlaubssaison

Die warme Jahreszeit hat begonnen – und damit auch die Urlaubssaison 2022. Für alle Betreiber von Touristikbetrieben heißt das: Viel zu tun und jede Menge Herausforderungen.

Das gilt auch für die Security rund um Hotels und ähnliche touristische Anlagen. Gerade in Zeiten wachsender gesellschaftlicher Unsicherheiten stehen Betriebe und Einrichtungen mit hohem Publikumsverkehr sicherheitstechnisch vor besonders anspruchsvollen Aufgaben.

 

Professionelle & zertifizierte Hotelsicherheit

Professionelle & zertifizierte Hotelsicherheit

 

Wir zeigen, welche Herausforderungen es für das komplexe Security-Einsatzfeld der Hotelsicherheit heute gibt, welche Sicherheitsvorkehrungen rund um Hotels und Tourismusbetriebe wichtig sind – und worauf es bei der Auswahl eines Sicherheitsdienstes in diesem Sektor zu achten gilt.

Warum stehen Hotels in Sachen Sicherheit aktuell vor besonderen Herausforderungen?

Die Urlaubssaison in 2022 kommt aktuell langsam ins Rollen: die Zeit von Juni bis September gilt in den meisten Regionen als Hauptreisezeit. Für Tourismusbetriebe bedeutet das: reger Publikumsverkehr, ständiger Wechsel der Gäste und das Handling großer Gästescharen.

Einzig für reine Businesshotels ist der Sommer eher eine ruhige Zeit – im Vergleich zu Frühjahr und Herbst, wo traditionell die meisten Messen und Branchentreffen für viel Business-Reiseverkehr sorgen.

 

Dass in der Hauptsaison in einem Hotel deutlich mehr zu tun ist als im Rest des Jahres, ist nichts Neues. Doch aktuell herrschen besondere Bedingungen, aufgrund gesamtgesellschaftlicher und sogar globaler Entwicklungen. Allgemein ist in allen Teilen der Gesellschaft festzustellen, dass Aggressionspotenziale steigen und Hemmschwellen sinken.

Das geht auch an Hotels nicht spurlos vorüber: Wo Gäste sich früher verbal beschwert haben und dabei in der Regel eine grundlegende Höflichkeit an den Tag legten, müssen Concierge oder Rezeptionist heute auf Beleidigungen und sogar körperliche Übergriffe gefasst machen. Viel leichter neigen auch Events in Hotelanlagen oder in deren Umfeld zum Eskalieren: In vielen Städten sind momentan Demonstrationen und Protestveranstaltungen fast schon an der Tagesordnung.

 

Früher zogen solche Kundgebungen unaufgeregt an einem Hotel vorbei. Heute jedoch kommt es immer wieder zu Gewaltausbrüchen und Vandalismus im Umfeld derartiger Veranstaltungen.

Auch die Gäste im Hotel kommen heute untereinander viel schneller in Rage und zu gewalttätigen Auseinandersetzungen als früher: Konnte man bei politischen Debatten mit Fremden an der Hotelbar früher einen zivilen Umgangston voraussetzen, muss man sich heute auf lautstarke Debatten und Gewaltanwendung einstellen.

 

All diese gesellschaftlichen Tendenzen haben enorme Auswirkungen auf die Sicherheit in Beherbergungs- und Tourismusbetrieben wie Hotels oder auch Museen.

Hinzu kommt im Hotel- und Gaststättengewerbe ein weiterer bedenklicher Trend: Nach den erzwungenen Ruhezeiten in der Corona-Pandemie haben viele Häuser Schwierigkeiten, ihre Servicestellen zu besetzen.

 

Denn viele frühere Mitarbeiter haben sich inzwischen anderweitig orientiert und der Markt an guten Servicekräften ist vor allem in Großstädten sehr ausgedünnt und hart umkämpft. Immer stärker sind Hotelbetreiber deshalb auf externe Dienstleister angewiesen.

Welche Sicherheitsleistungen sind im Rahmen der Hotelbewachung notwendig?

Als Klassiker zählen Wachschutz im Innen- und Außenbereich, die Videoüberwachung in Foyers, Gängen, Fahrstühlen und Außenarealen sowie Empfangsdienste, Veranstaltungssicherheit und Brandwachen zu den gängigsten Sicherheitsdienstleistungen für Hotels und ähnliche touristische Einrichtungen.

Hinzu kommen moderne Security-Aufgaben wie beispielsweise mobile Sicherheitsdienste und Cyber-Security. Als zertifizierter Sicherheitsdienst deckt Aquila Security alle wichtigen Dienstleistungen im Rahmen der Hotelbewachung zuverlässig ab. Im Folgenden stellen wir Ihnen die wichtigsten Einsatzfelder für Sicherheitskräfte im Hotel näher vor.

Zu den wichtigsten Sicherheitsmaßnahmen für Hotels zählen:

  • Objektschutz: Wachdienst im Innenbereich und Außengelände
  • Empfangsdienste
  • Mobile Sicherheitsdienste
    Sicherheitsstreifen
  • Brandwachen
  • Cyber-Security
  • Eventschutz

Objektschutz: Wachdienst für Innenbereich und Außengelände

Der klassische Wachschutz im Rahmen der Objektbewachung darf eigentlich in keiner touristischen Einrichtung fehlen. Denn damit lässt sich sowohl im Innen- wie auch im Außenbereich für Sicherheit sorgen.

Gegen Gefahren von außen, wie willkürlicher Vandalismus gegen Hoteleigentum oder gezielte Einbrüche und Diebstahl können sich Hotels mit erfahrenen Wachleuten zuverlässig schützen.

Und auch Sicherheitsrisiken im Inneren bekommt man mit professioneller Hotelbewachung durch einen Sicherheitsdienst gut in den Griff. Zu diesen internen Bedrohungen zählen beispielsweise Konflikte unter den Hotelgästen, Übergriffe auf oder durch das Personal sowie unbefugte Eindringlinge.

Empfangsdienste: Service trifft Security

Ein absolutes Muss für jede Art von Touristikbetrieb sind Empfangsdienste: Dabei handelt es sich um Servicekräfte, idealerweise jedoch um solche mit einem Background im Bereich Security, die für den passenden Empfang und Service der Gäste sorgen.

Die Aufgaben für professionelle Empfangsdienste im Rahmen der Hotelbewachung und des Hotel-Services sind sehr vielfältig. Sie reichen von Standwachen an den Eingängen, auch Doormen genannt, über Sicherheitskräfte, die die Videoüberwachung im Blick behalten, bis hin zu Servicekräften am Hoteltresen.

 

Qualifizierter Schutz Ihres Hotels

Qualifizierter Schutz Ihres Hotels

 

Es mag einige überraschen, aber auch die vermeintlich nur mit reinen Serviceaufgaben betrauten Mitarbeiter an der Rezeption können durch einen Sicherheitsdienst gestellt werden. Dies ist möglich, wenn der Security-Anbieter auch den sogenannten gehobenen Empfangsdienst leisten kann.

Denn dann verfügt der Sicherheitsdienst über erfahrene Einsatzkräfte, die eine weit über die Security-Ausbildung hinaus gehende Qualifizierung mitbringen: Sie beherrschen in der Regel mehrere Fremdsprachen und haben eine kaufmännische Ausbildung. In die Hände dieser erfahrenen Sicherheits- und Servicekräfte können Hotelbetreiber daher auch so anspruchsvolle Aufgaben wie Telefondienste, organisatorische Tätigkeiten und die Gäste- und Besucherregistrierung legen.

 

Als Sicherheitsdienst mit Full Service-Portfolio kann Aquila Security Ihnen in vielen deutschen Städten solche umfassend geschulten Sicherheits- und Servicemitarbeiter im Rahmen des gehobenen Empfangsdienstes für Hotels und ähnliche Einrichtungen zur Verfügung stellen.

Spezialeinsatzfeld für Servicekräfte: Nachtportier

Ein spezielles Einsatzfeld für Hotel-Servicekräfte ist der Nachtdienst: Hier übernehmen sogenannte Nachtportiere die Aufgaben rund um Gästeempfang und Sicherheit. Selbst kleine Hotels bieten heutzutage den sogenannten Late Check-in an. Besonders im Business-Bereich wird das von den Gästen mittlerweile sogar erwartet – selbst bei Zwei- oder Drei-Sterne-Betrieben.

Das Dilemma vieler Hotelbetreiber: Sie haben immer häufiger Probleme, die Nachtschicht mit erfahrenen Servicekräften zu besetzen. Dienstleister wie Aquila Security können da Abhilfe schaffen – und zuverlässige Sicherheitsmitarbeiter als Nachtportiere zum Einsatz bringen. Dabei verstehen sich eine hohe Flexibilität und überzeugende Servicekompetenzen von selbst – über die reinen Security-Kompetenzen dieser Mitarbeiter hinaus

Mobile Sicherheitsdienste: Flexibler Rundumschutz

Zu den innovativsten Security-Dienstleistungen bei der Hotelbewachung zählen die mobilen Sicherheitsdienste. Sie umfassen sämtliche Security-Tätigkeiten, die sich durch mobile Teams umsetzen lassen oder über eine Leitstelle koordiniert werden. Zu den mobilen Sicherheitsdiensten, die im Rahmen der Hotelbewachung von Bedeutung sind, zählen neben Streifendiensten auch Interventionsdienste, Kurierdienste und die Aufschaltung auf eine Notruf- und Service-Leitstelle.

Die Aufschaltung auf eine Notruf- und Service-Leitstelle ist sinnvoll, um sämtliche Alarmmeldungen zuverlässig aufzufangen und zu überprüfen, die in und um ein Hotel herum auftreten können. Das umfasst Einbruchsalarme durch Einbruchsmeldeanlagen ebenso wie Feueralarme, ausgelöst durch das hauseigene Brandmeldesystem. In der Leitstelle werden sämtliche aufgeschalteten Anlagen lückenlos überwacht – und bei Alarm werden im Rahmen des Interventionsdienstes erfahrene Sicherheitsteams losgeschickt, die binnen kürzester Zeit vor Ort sind.

 

Sie checken die Lage und überprüfen, ob es sich um einen Fehlalarm handelt. Ist der Alarm begründet, werden sofort die notwendigen Schritte in die Wege geleitet. Dazu zählen Maßnahmen wie die Alarmierung von Feuerwehr und Polizei, die Evakuierung des Gebäudes (bei Feuer), die Festsetzung unbefugter Eindringlinge und die Dokumentation des Zwischenfalls.

Der Einsatz eines Sicherheitsdienstes für Kurierdienste wiederum ist ein wichtiger Service, den viele Hotels ihren Gästen anbieten: Sensible Unterlagen können auf diese Weise schnell und zuverlässig von A nach B transportiert werden.

Sämtliche Arten mobiler Sicherheitsdienste stellen für Hotels eine vergleichsweise kostengünstige Möglichkeit dar, sich die Unterstützung eines professionellen Sicherheitsdienstleisters für ihre Hotelsicherheit zu holen.

Sicherheitsstreifen: Auf Patrouille für die Sicherheit im Hotel

Ein der wichtigsten Formen des Wachschutzes sind Sicherheitspatrouillen, die wohl bekannteste Art mobiler Sicherheitsdienste. Denn vor allem in großen Hotels ist es schwierig, durch Standwachen sämtliche Bereiche jederzeit im Auge zu behalten. Die Videoüberwachung kann da gut unterstützen – aber Sicherheitsstreifen, die in den Hotelfluren und im Außenbereich ihre Runden drehen, sind dennoch ein unverzichtbarer Sicherheitsfaktor.

Je nach individueller Gefährdungslage des Objekts werden die Routen geplant und die Teams besetzt. So muss beispielsweise ein Budget-Hotel in einer Brennpunkt-Lage in der Großstadt ganz anders abgesichert werden als eine Wellness-Anlage am Stadtrand.

 

Wachdienst - Kompetenter Schutz für Innen- und Außenbereich

Wachdienst – Kompetenter Schutz für Innen- und Außenbereich

 

Die äußeren Bedrohungen im Stadtzentrum gehen eher von Problemen wie Beschaffungskriminalität und jugendlichem Vandalismus aus, während es am Stadtrand vor allem gilt, Hotels gegen Einbrüche professioneller Diebesbanden zu schützen.

Als wertvolle Unterstützung für menschliche Streifenkräfte bei der Hotelbewachung haben sich übrigens professionell geschulte Wachhunde erwiesen. Auch diese kann unser Sicherheitsdienst in vielen Städten für die Hotelsicherheit zur Verfügung stellen.

Brandwachen: Unverzichtbarer Brandschutz

Zu den grundlegendsten Sicherheitsmaßnahmen in Hotels, auf die man keinesfalls verzichten sollte, zählt der Brandschutz. Dieser umfasst einerseits bauliche Brandschutzmaßnahmen wie den Einbau von Brandschutztüren. Andererseits gehören zum Brandschutz in einem Hotel auch interne Brandmeldeanlagen (BMA) und Rauchmelder. Diese Anlagen sind allerdings nur etwas wert, wenn sie auch entsprechend überwacht werden.

Das ist beispielsweise über das Aufschalten auf die Notruf- und Service-Leitstelle eines Sicherheitsdienstes wie Aquila Security möglich.

 

Brandwache für Hotels

Brandwache für Hotels

 

Als wichtige Maßnahme, um den Brandschutz in einem Hotel rundum sicher aufzustellen, kommen Brandwachen ins Spiel: Sie werden beispielsweise eingesetzt, wenn am Hotel Bau- oder Renovierungsarbeiten vorgenommen werden, in deren Verlauf es zu feuergefährlichen Montagearbeiten wie Schweißen kommt oder für die die BMA im Gebäude abgeschaltet werden muss.

Dann übernehmen speziell ausgebildete Brandschutzhelfer die Brandwachen und sichern die Bereiche gegen Brandgefahren ab.

Eine Sonderform der Brandwachen, die in Hotels recht häufig benötigt wird, sind zudem die Brandsicherheitswachen bei Events: Dabei handelt es sich um spezielle Brandwachen, die für den Brandschutz bei Veranstaltungen benötigt werden. Unser Sicherheitsdienst kann alle Arten moderner Brandwachen im Rahmen der Hotelsicherheit anbieten.

Cyber-Security: Ausbaufähig in den meisten Betrieben

Ein Sicherheitsbereich, der in vielen Hotelbetrieben vernachlässigt wird, ist die Cyber-Security. In Zeiten, in denen ohne Smart-Anwendung und Cloud-Verknüpfung vieles gar nicht mehr funktionieren würde, steigen natürlich auch die Gefahren, die von digitaler Infrastruktur ausgehen. Auch Hotels sind von Gefahren wie Datendiebstahl und Ransomware-Angriffen bedroht. Daher investieren auch Tourismusbetriebe zunehmend in Maßnahmen der Cyber-Security – wie Backup-Handling, Firewall, Virenschutz und Anwenderprofile.

Eventschutz: für sichere Veranstaltungen in Hotels

Eine der eher traditionellen Formen der Security in einem Hotel ist die Veranstaltungssicherheit. Ob Fachkongress oder Firmen-Messe, private Feier oder öffentlicher Anlass: Passende Sicherheitsvorkehrungen sind für alle Arten von Veranstaltungen wichtig. Im Idealfall kommen für den Eventschutz die gleichen Security-Kräfte zum Einsatz, die auch im Alltag für die Sicherheit in der betreffenden Anlage sorgen.

Denn diese Sicherheitsmitarbeiter sind mit dem Umfeld vertraut und kennen sämtliche potenziellen Gefahrenbereiche. Bei großen Events umfassen die Aufgaben der Sicherheitskräfte neben Einlasskontrollen und dem Konflikthandling auch Ordner-Tätigkeiten auf dem Gelände und den Personenschutz, beispielsweise für VIPs und Show Acts.

Sicherheitsfrage: Wer übernimmt die Hotelbewachung

Als Partner für die Hotelbewachung und sämtliche Einsatzfelder der Hotelsicherheit setzen die meisten Betriebe auf einen festen Sicherheitsdienst. Dieser sollte idealerweise in der Lage sein, sämtliche Security-Aufgaben rund um das Hotel abzudecken – von Brandwachen und Wachschutz über Eventschutz und mobile Sicherheitsdienste bis hin zum gehobenen Empfangsdienst und dem hin und wieder für Prominenz benötigten Personen- und Begleitschutz.

Kurzum: Hotelbetreiber benötigen als Security-Partner einen Sicherheitsdienst, der eine Full Service-Palette aller wichtigen Sicherheitsdienstleistungen anbietet und professionell abdecken kann. Aquila Security ist solch ein umfassend aufgestellter Sicherheitspartner für Tourismusbetriebe.

 

Ein wichtiger Qualitätsfaktor bei der Auswahl eines Sicherheitsdienstes für die Hotelbewachung ist übrigens die Frage nach den Zertifizierungen des Anbieters. Denn dann trennt sich schnell die Spreu vom Weizen in diesem leider oftmals durch Dumping-Anbieter überschwemmten Markt. Nur zertifizierte Betriebe beschäftigen erfahrene Vollprofis für ihre Security-Arbeit.

Als TÜV-zertifizierter Security-Partner steht Ihnen Aquila Security jederzeit für die anspruchsvollen Aufgaben in der Hotelbewachung zur Seite.

Jetzt unverbindliche Anfrage stellen

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
DSGVO *
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.
Hotline

24/7 Hotline 0800 724 2501
gebührenfrei

E-Mail: info@aquila-security.de

Menü